Button Navigation aufklappen
Button Navigation aufklappen

Button zurück nach oben

nachgefragt.

Kandidierende für den Wiler Stadtrat äussern sich zur Kultur

11./13. September 2020

Die IG Kultur Ost und die IG Kultur Wil haben gemeinsam eine Umfrage bei den Kandidierenden für den Wiler Stadtrat durchgeführt. Die neun Kandidatinnen und Kandidaten wurden geben, sich zu aktuellen Fragen der lokalen und kantonalen Kulturpolitik zu äussern.

Andreas Breitenmoser, Beat Gisler, Daniel Meili (bisher), Jutta Röösli (bisher), Dario Sulzer (bisher) und Daniel Stutz (bisher) haben die Fragen umgehend beantwortet. Mit einiger Verzögerung sind auch die Stellnungnahmen von Ursula Egli, Hans Mäder und Jigme Shitsetsang eingetroffen. Erfreulich: Alle Kandidierenden attestieren der Kultur eine wichtige Bedeutung, alle unterstützen aktuelle kulturpolitische Anliegen. So wird die dritte Bauetappe im Hof zu Wil einhellig begrüsst. Alle Kandidierenden unterstützen auch eine kulturelle Nutzung der Liegenschaft «Turm», ebenso wie die geplante bauliche und betriebliche Ertüchtigung des Gare de Lion. Der Erhöhung des Mitgliederbeitrages an ThurKultur von einem auf zwei Franken pro Einwohner*in stimmen ausser Ursula Egli alle zu.

Die Antworten der acht Kandidierenden sind unter folgenden Links zu finden:

Andreas Breitenmoser

Ursula Egli

Beat Gisler

Hans Mäder

Daniel Meili

Jutta Röösli

Jigme Shitsetsang

Daniel Stutz

Dario-Sulzer

Die IG Kultur Ost und die IG Kultur Wil empfehlen den Wahlberechtigten, die Kultur in die Überlegungen einzubeziehen und bieten mit dem Fragebogen ein Hilfsmittel dafür. Auf explizite Wahlempfehlungen wird bewusst verzichtet.