Button zurück nach oben

Neustart-Festival St. Gallen

Das Neustart-Festival in der Stadt St. Gallen ist ein schönes Beispiel, wie die IG Kultur Ost funktioniert. Stadtparlamentarier Karl Schimke ist auf uns zugekommen mit der Idee einer Spendenaktion von Abfallgutscheinen für die Kultur. Die IG Kultur Ost hat diese Initiative aufgenommen und gemeinsam wurde die Idee des Neustart-Festivals entwickelt und mit Hilfe verschiedener weiteren Partner:innen dürfen wir jetzt hocherfreut einladen zum Neustart-Festival vom 11. September in der Stadt St.Gallen

Neustart: einmalig und nachhaltig!

Am 11. September heisst es für die Kultur der Stadt St.Gallen: «Neustart». Das Neustart-Festival vereinigt über dreihundert Künstlerinnen und Künstlern an gegen 50 Spielorten von 11 Uhr vormittags bis 1 Uhr nachts. Die IG Kultur Ost als Mitveranstalterin freut sich, dass Kultur endlich  wieder sichtbar wird – und dies live, mit niederschwelligem Zugang.

Covid-19 hat den Kulturbetrieb bekanntlich fast vollständig ausgebremst, mit schmerzlichen Folgen für die Kunstschaffenden wie für das Publikum. Seit anderthalb Jahren waren Veranstaltungen nur mit grossen Einschränkungen oder gar nicht durchführbar. Die Pandemie brachte unzählige Künstlerinnen und Künstlerin an den Rand der Existenz, trotz staatlicher Unterstützung.

Der Sommer und Herbst 2021 verspricht nun die Rückkehr zur Beinah-Normalität – trotz Zertifikatspflicht und momentan steigenden Ansteckungszahlen. Als glanzvolles Zeichen dieser Rückkehr ist das Neustart-Festival gedacht. Es bringt Kulturakteure und -akteurinnen aller Sparten zusammen, verknüpft Menschen und Orte und trägt so dazu bei, Kultur als starke gesellschaftliche Kraft in der Stadt wahrzunehmen und wertzuschätzen.

Mit Ausstellungen, Konzerten, Performances und Lesungen feiert das Neustart-Festival die Wiederbegegnung mit dem Publikum. Die IG Kultur Ost begrüsst, dass dieser Neubeginn niederschwellig und breitenwirksam passiert. Vom Theatersaal bis zum Gewächshaus, vom Atelier bis zu Museum öffnen die Kulturhäuser der Stadt ihre Türen. Vom Kinderprogramm bis zur nächtlichen Performance sind alle Facetten zeitgenössischer Kultur zu erleben.

Die Organisation des Festivals teilen sich der Verein Museumsnacht, die IG Kultur Ost und Karl Schimkes Spendenaktion «Weniger Abfall – mehr Kultur!». Die Kooperation macht deutlich: Hier geht es nicht um Konkurrenz, sondern um eine gemeinsame Initiative, der Kultur wieder ein Gesicht und der Stadtbevölkerung ihre Kultur zurückzugeben. In diesem Sinn hofft die IG Kultur Ost, dass das Festival, obwohl einmalig, in der Stadt nachhaltig nachwirkt.

Programm, Tickets, Schutzkonzept und alle Infos auf neustartfestival.ch.